Listenplatz 4: Thorsten Assion

Thorsten Assion, Bitburg-Stahl [38 Jahre]

Kaufmann


„Das alte und das neue Stahl sollten zusammen finden.“


Ich wohne seit 2011 in Stahl. Deshalb interessiert mich, was vor meiner Haustür passiert.  Mittlerweile ist Stahl der größte Stadtteil von Bitburg, wir brauchen ein Gemeindehaus - unabhängig von der Frage, in welcher Form es letztendlich gebaut wird - damit der alte und der neue Teil des Ortes zusammen finden.  Ich möchte mich für das Wohl der Stahler Bürger einsetzen.

Neben meiner kaufmännischen Tätigkeit in der Baufirma UVB ist mein momentan größtes Hobby, mit drei Freunden eine Suppen- und Salatbar in Bitburg als Betreiber zu eröffnen. Wir möchten damit das Angebot für Berufstätige mit gesunden und frischen Speisen erweitern.

Mit meiner Band „De Hofnarren“ haben wir über das ganze Jahr regelmäßige Auftritte. Wir sind auch überregional unterwegs, besonders in der Karnevalszeit ist man mehr mit der Band zusammen als mit der Familie. Meine Frau und mein zweijähriger Sohn sind mein ruhender Pol und das Allerwichtigste für mich.

 
 
 

Andere Besucher haben sich danach folgende Artikel angesehen: