Listenplatz 13: René Brück

René Brück, Bitburg [47 Jahre]

Abwassermeister

 

„Ich möchte meine Erfahrung weitergeben.“

 

Schon als Jugendlicher ging ich gerne zum Angeln und ärgerte mich dabei über die verunreinigten Grenzflüsse in der Region. Deshalb begann ich schon früh, mich für Umwelt und Wasser zu interessieren. Mein Beruf als Abwassermeister und Umweltschutzfachwirt macht mir auch nach 25 Jahren immer noch Spaß.

Als Abwassermeister bei der Bitburger Brauerei teste ich täglich das Abwasser, mache Analysen und überlege, welche Stoffe wir benötigen, um dem Wasser eine gute Qualität zu geben. Ich bin mitverantwortlich für Investitionsplanungen und Kostenrechnungen.

In meiner Freizeit fahre ich zweimal pro Woche mit meinem Fahrrad um Bitburg herum – Masholder, Flugplatz, Mötsch, Albach, Matzen, Königswäldchen, Rittersdorf und Stahl. Das sind fast 30 Kilometer mit abwechselnder Steigung und flachen Wegen.

Außerdem treffe ich mich mit Freunden zum Saunieren und fahre gerne Motorrad.

Auf dem Motorrad fühle ich mich frei: die Kurven, die Gerüche und der andere Ausblick auf die Landschaft. Ich würde gerne mal den Jakobsweg mit dem Motorrad abfahren und in der Kathedrale in Santiago di Compostela eine Messe erleben.

Als größte Geschenke in meinem Leben sehe ich meine Kinder, meine Frau und unser angenehmes Familienleben. Als unsere Kinder noch klein waren, sind wir oft mit dem Wohnmobil in Urlaub gefahren. Das prägt das Familienleben, weil man auf engstem Raum miteinander klar kommen muss.

Früher dachte ich, es seien die „alten“ Männer, die Politik machen. Deshalb waren die etablierten Parteien nichts für mich.

Durch Joachim Streit habe ich die Politik anders kennen gelernt. Seit 2004 bin ich kommunalpolitisch aktiv, weil ich etwas bewegen möchte. Wir arbeiten in der LISTE STREIT kollegial und ohne Hierarchien. In den Fraktionssitzungen kommt jeder zu Wort. Das gefällt mir. Ich bin nun in der dritten Wahlperiode dabei und seitdem im Werksausschuss, der sich unter anderem mit der Wasserversorgung und der Reinigung der Abwässer der Stadt beschäftigt. Zukünftig möchte ich mich noch mehr in der Politik engagieren. Es stehen so viele große Projekte in Bitburg an, durch die sich die Stadt in Zukunft sehr verändern wird. Dabei möchte ich meine Erfahrung weitergeben.

 
 
 

Andere Besucher haben sich danach folgende Artikel angesehen: